Betriebsbedingte Kündigung: Was Sie wissen müssen

Betriebsbedingte Kündigung: Was Sie wissen müssen

Eine betriebsbedingte Kündigung erfolgt, wenn das Unternehmen aus wirtschaftlichen Gründen Stellen abbauen muss. Hier sind die wichtigsten Punkte, die Sie kennen sollten:

Voraussetzungen

Für eine betriebsbedingte Kündigung müssen bestimmte Bedingungen erfüllt sein:

  • Betriebliche Erfordernisse: Das Unternehmen muss wirtschaftliche Gründe haben, wie Auftragsmangel, Umstrukturierungen oder Standortschließungen.
  • Wegfall der Beschäftigung: Die Arbeit muss tatsächlich dauerhaft wegfallen, und es darf keine Möglichkeit geben, den Mitarbeiter an anderer Stelle im Unternehmen zu beschäftigen.
  • Sozialauswahl: Das Unternehmen muss eine soziale Auswahl treffen und dabei Kriterien wie Betriebszugehörigkeit, Lebensalter, Unterhaltspflichten und Schwerbehinderung berücksichtigen. Es müssen die sozial am wenigsten schutzbedürftigen Mitarbeiter gekündigt werden.

Kündigungsfrist

Die Kündigungsfrist richtet sich nach der Dauer der Betriebszugehörigkeit und den gesetzlichen Vorgaben. In der Regel gilt eine Kündigungsfrist von vier Wochen zum 15. oder zum Ende des Kalendermonats. Für längere Betriebszugehörigkeit können sich verlängerte Kündigungsfristen ergeben.

Wehrmöglichkeiten

Betroffene Arbeitnehmer können innerhalb von drei Wochen nach Erhalt der Kündigung eine Kündigungsschutzklage beim Arbeitsgericht einreichen. Es ist ratsam, rechtlichen Rat einzuholen, um die Erfolgsaussichten einer Klage zu prüfen und sich gegen unrechtmäßige Kündigungen zu wehren.

Betriebsrat

Der Betriebsrat muss bei jeder betriebsbedingten Kündigung angehört werden. Er hat das Recht, der Kündigung zu widersprechen, wenn er der Meinung ist, dass die Kündigung sozial ungerechtfertigt ist oder andere Gründe dagegen sprechen.

Abfindung

Eine Abfindung ist nicht garantiert, kann aber im Rahmen von Aufhebungsverträgen oder gerichtlichen Vergleichen angeboten werden. Die Höhe der Abfindung hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der Dauer der Betriebszugehörigkeit und den Verhandlungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

Fazit

Eine betriebsbedingte Kündigung ist eine ernste Angelegenheit, die bestimmte Voraussetzungen erfüllen muss. Arbeitnehmer haben verschiedene Möglichkeiten, sich zu wehren und sollten rechtlichen Rat suchen, um ihre Rechte zu wahren.

Kontaktformular

Anrede

Datenschutz

oder rufen Sie direkt an unter: +49 341 3 55 21 20

oder rufen Sie direkt an unter: +49 341 3 55 21 20

L

RA Ralf Leidecker

L

RAin Katja Wicke

L

RAin Ann-Kathrin Lill

L

RAin Julia Wilhelm

Ihr Team der Rechtsanwaltskanzlei Leidecker Leipzig

LEIDECKER LEIPZIG Rechtsanwälte
Schwägrichenstraße 15
04107 Leipzig
TEL.: +49 341 3 55 21 20
MAIL: ra-leidecker@ra-leidecker.de